Ihr Fachhandel für Autolacke

Ihr Farbraum Metzler & Block hilft Ihnen Ihr Auto mit den richtigen Produkten wieder auf Vordermann zu bringen. Egal ob Sie Lackschäden mit einer Autolack-Spraydose ausbessern wollen, den Autolack polieren wollen, Lackkratzer an Ihrem Fahrzeug entfernen möchten oder den Innenraum reinigen wollen. Wir unterstützen Sie bei Ihrem Vorhaben mit allen notwendigen Werkzeugen und Lacken. Ferner stehen wir Ihnen mit unserer Fachexpertise zur Verfügung.


Autolack in Ihrem Wunschfarbton

„Wir mischen Ihren Autolack unabhängig vom Baujahr und Modell Ihres Fahrzeuges!“

Ihr Farbraum Metzler & Block kann anhand Ihres Autolack-Mischcomputern jeden Lack exakt mischen - unabhängig vom Baujahr oder Modell des Fahrzeugs. Neben PKWs können wir auch Lacke für LKWs und Motorräder anmischen. Je nach Wunsch erhalten Sie von uns Lackstifte und/oder Spraydosen in Ihrem Wunschfarbton.


Unsere Produkte für Ihr Fahrzeug

Bei uns erhalten Sie gerantiert alles für Ihr Auto, Motorrad oder Oldtimer

  • Autolacke und Klarlacke: Bei uns finden Sie den passenden Klarlack sowie Ihren Autolack in jedem Wunschfarbton für die perfekte KFZ-Lackierung. Sie erhalten bei uns den Autolack als 2K Einschichtlack und als Wasser-Basislack in verschiedenen Gebinden und in der Spraydose. Zu jedem Lackaufbau können wir Ihnen die passenden Additive bzw. Beiprodukte anbieten.
  • Autoreinigung und -pflege: Wir bieten Ihnen eine Vielzahl an hochwertigen Produkten für die Fahrzeugpflege und -reinigung an. Die Fahrzeugpflegemittel und das Zubehör entsprechen den Ansprüchen von Profis und werden auch von gewerbetreibenden Lackierern und Fahrzeugaufbereitern verwendet. Bei uns erhalten Sie somit all das, was Sie für eine perfekte Fahrzeugpflege benötigen.
  • Autolacksprays: Bei uns finden Sie Acryl Autolacksprays in über 500 Fertigtöne für fast alle Marken. Wenn das nicht ausreicht können wir anhand unseres Autolack-Mischcomputers jeden Lack exakt mischen - unabhängig vom Baujahr oder Modell Ihres Fahrzeugs. Neben PKWs können wir auch Lacke für LKWs und Motorräder anmischen. Somit werden in unserem Sortiment an Lackspraydosen nicht nur die Autowerkstatt, der Bastler und Hobby-Lackierer fündig. Auch für Handwerk (Fensterbauer, Zaunbauer, Türbauer), Gewerbe und Industrie bieten wir passende Lacksprays an.
  • Unterboden-/ Rostschutz: An der Fahrzeugoberfläche ist der Autolack inklusive der Grundierung das Rostschutzmittel. Bei Beschädigungen dieser Schicht, gelangt Feuchtigkeit und Luft an das Blech. In Kombination führen diese zur Korrosion. Wenn der Rost (Oxidation von Eisen) nicht rechtzeitig erkannt wird, unterwandert der Rost den Lack und breitet sich aus. In diesem Fall sollten alle Verbindungen und Kanten sowie der Unterbodenschutz, das Innere der Radkästen und die Türen kontrolliert werden.

    Egal ob Sie Ihren Unterbodenschutz mit einem flüssigen Konservierungsmittel erneuern oder Schäden am angerosteten Blechkleid behandeln wollen, bei uns erhalten Sie immer das richtige Produkt.  Und auch wenn der Rostbefall so stark ist, dass die Oberfläche narbig erscheint, erhalten Sie von uns den notwendigen Rostblocker, den Haftgrund und Feinspachtel.  

  • Lackstifte: Wir mischen Ihnen hochwertige Acryl-Lackstifte in Ihrer Wunschfarben oder Wagenfarbe an. Unsere Lackstifte eignen sich für zahlreiche Einsatzmöglichkeiten u.a. für Lackierungen und Lackausbesserungen am Auto.

  • Spachtelmasse, Reparaturharze: Tiefe Dellen, Rostnarben oder andere Beschädigungen an Ihrem Fahrzeug müssen in der Regel ausgespachtelt werden, bevor geschliffen und endgültig ausgeglichen werden kann. Hierfür gibt es spezielle Spachtelmassen fürs Auto. Bei uns erhalten Sie den richtigen Spachtel für Ihr Vorhaben. Neben der Spachtelmasse erhalten Sie für die fachgerechte Überbrückung von Durchrostungen, Rissen und Löchern an Autokarosserien die richtigen Polyester-Reparaturharze.
  • Grundierung/ Füller: Bei uns finden Sie die richtige Grundierung/ den richtigen Füller für Ihr Vorhaben. Mit unseren Füller können Sie leichte Kratzer und kleine Unebenheiten auf geschliffenen Untergründen füllen. Darüber hinaus schützen Sie mit unseren Füller Ihr Fahrzeug vor Korrosion und haben gleichzeitig eine optimale Haftung für die nächsten Lackschichten (Decklack oder Basislack).
  • Verdünner: Wer einen Lack verdünnen möchte, sollte dies ausschließlich mit einem geeigneten Verdünner tun. Nicht jeder Lack kann mit jedem Verdünner verdünnt werden. Sollten Sie nicht kompatible Produkte miteinander mischen, kann der Lack chemisch verändert werden. Unter unseren Kunstharz-Verdünnern und Härter-Verdünnern finden Sie sicherlich das richtige Produkt.
  • Härter: Härter sind vielfach den 2K-Lacken bereits beigelegt, können aber auch separat erworben werden. Hier muss dann auf die Kompatibilität zu den verwendeten Lacken geachtet werden.

    Härter werden bei 2-Komponentenlacken oder -Spachtelmassen benötigt und dienen dort als Reaktionspartner. Die erste Komponente ist somit der Lack bzw. Spachtel, die zweite Komponente der Härter. Je nachdem, ob Wasserlacke oder Lösemittellacke verwendet werden, kommen auch unterschiedliche Härter zum Einsatz.

    Bei der Mischung zwischen Lacken oder Spachtelmassen und dem Härter ist die Einhaltung des vorgegebenen Mischungsverhältnisses zwischen Lack und Härter wichtig, da es sonst zu Materialveränderungen kommen kann. Das abgehärtete Material kann nur eine begrenzte Zeitdauer verarbeitet werden, der sogenannten Topfzeit. Suchen Sie einen geeigneten Härter bzw. Reaktionspartner für Ihre Spachtelmasse oder Lack, dann sind Sie bei uns genau richtig.


Wo befindet sich der Farbcode an meinem Fahrzeug?

Zumeist greift der Fahrzeugbesitzer bei dieser Frage nach den Fahrzeugpapieren, um den Farbcode seines Fahrzeuges herauszufinden. In den Fahrzeugpapieren befindet sich allerdings nur die Farbgruppe (z.B. weiß 0, rot 3, blau 5, grün 6, grau 7, schwarz 9 usw.). Jede Farbgruppe hat allerdings mehrere Farbtöne, sodass man mit dieser Farbgruppe nicht zum gewünschten Ergebnis kommt.

Der Farbcode für den richtige Autolack ist eine eindeutige Bezeichnung des Originalfarbtones und unabhängig vom Lackhersteller immer gleich. Der Farbcode Ihres Fahrzeugs befindet sich zumeist auf eine Metallplakete im Fahrzeug.  An welchen Stellen die Farbcodes angebracht sind, sehen Sie hier.


Wie sieht der Reparatur- und Pflegeablauf eines Fahrzeuges aus?

  1. Kitte:           Zum Verspachteln von Löchern und Vertiefungen
  2. Reiniger:      Vor der Lackierung sollten die zu lackierenden Flächen gesäubert werden
  3. Füller:          flüssige Kitte für kleine Unebenheiten
  4. Lacke:          Farbtöne und verschiedene Effekte wie zB. Perlmut, Diamanteffekt
  5. Sprays:        zum Ausbessern von kleinen Fehlern
  6. Autopflege:  Shampoo, Politurmittel, Cockpitmittel, Felgenreiniger uvm.

Wie lackiert man richtig (generell) und welche Fehler sollte man vermeiden?

  • Den Lack immer vor der Anwendung aufrühren

Der Lack muss vor der Bearbeitung immer aufgerührt werden, damit die Lösungsmittel (bei lösungsmittelhaltigen Lacke) sich mit den Pigmenten zu einer homogenen Masse vereint. Der Pinsel und die Rolle sollten vor der Anwendung ca. 5 Minuten in der Farbwanne im Lack liegen, sodass sich das Werkzeug mit dem Lack aufsaugt. 

  • Nicht zu oft verschlichten

Was heißt eigentlich verschlichten? Wenn Sie Lack mit einer Rolle auftragen entstehen in der Regel kleine „Pickel“ oder „Luftbläschen“. Diese unerwünschten Hervorhebungen können Sie in senkrechte Streifen mit dem Pinsel vertreiben. Halten Sie den Pinsel dabei in einem 45° Winkel. Dieser Vorgang des Lackierens nennt sich „Verschlichten“ oder auch „im Kreuzgang lackieren“. Beim Verschlichten werden Sie auf der Fläche die Pinselstriche sehen. Dieser Effekt ist normal. Geben Sie dem Lack die Zeit sich zu spannen (hierfür sorgen die Lösungsmittel  in lösungsmittelhaltige Lacke). Sollten Sie zu oft verschlichten, vertreiben Sie die Lösungsmittel aus dem Lack. Dies führt dazu, dass der Lack sich nicht oder nur teilweise spannt.  

  • Nicht zu dick auftragen

Sollten Sie den Lack zu dick auftragen, verläuft der Lack und es entstehen „Nasen“ oder „Gardinen“. Dies vermeiden Sie durch die Anwendung der richtigen Rolle und durch das Verschlichten.

  • Niemals 2-Komponenen-Lack auf 1-Komponeneten-Lack anwenden 

Wenn Sie nicht wissen, ob auf der zu lackierenden Fläche ein 1-Komponenten-Lack oder 2-Komponenten-Lack verwendet wurde, sollten Sie aus Sicherheitsgründen beim Überlackieren immer zu einem 1-Komponenten-Lack greifen. Sollte zuvor mit einem 1K-Lack gearbeitet worden sein, würde der 2K-Lack den 1K-Lack auflösen. Wenn dieser Fall eintreten sollte, müssen Sie den kompletten Lack von der Oberfläche entfernen.

  • Immer mit der richtigen Rolle lackieren

Wenn Sie die falsche Rolle beim Lackieren verwenden, kann es sein, dass Sie zum Beispiel zu viel Lack auf die Fläche auftragen. Dies kann zu einem unschönen Ergebnis führen. Für Kunstharzlacke (lösungsmittelhaltige Lacke) sollten Sie Schaumwalzen nutzen. Für Acryllacke (wasserbasierende Lacke) sind Flockwalzen geeignet. Grundsätzlich gilt auch, dass bei abgerundeten Walzen nahezu ansatzfreies Arbeiten möglich ist.


 

Farbcodes

Als Hilfestellung bei der Autolack Farbcode Suche dient die Abbildung und die folgende Tabelle. Sie zeigt geordnet nach Hersteller, den Aufbau des Farbcodes, an welcher Stelle im Fahrzeug sich der Farbcode befindet. Je Hersteller und Farbcode finden Sie jeweils ein Farbcodebeispiel.

Farbcodetabelle
Hersteller / Marke Aufbau der Farbcodes Stelle im Fahrzeug Farbcode Beispiel  
Alfa-Romeo 3-stellige Zahl, 3-stellige Zahl mit Buchstabe am Ende An der Innenseite der Kofferraumklappe 110 / 384A  
Audi 4-stellige Zahlen-Buchstaben- kombination, 1. Stelle ist L Aufkleber Kofferraum unter der Abdeckmatte, Reserveradmulde LC1Z  
BMW 3-stellig oder 4-stellig,1 (2)Buchstabe(n) und 2 Zahlen Motorraum, schwarze Plakette auf dem Dom des Federbeins 490 / C07 / WP67  
Chrysler 3-stellige oder 4-stellige Zahlen- und Buchstabenkombination Motorraum, eventuell Fahrertür 601 / A33 / 5389  
Citroen 3-stellige oder 4-stellige Zahlen- und Buchstabenkombination Plakette im Motorraum EWP / 230A  
Daihatsu 3-stellige Zahlen und Buchstabenkombination Plakette im Motorraum G45 / B64  
Fiat 3-stellige Zahl, 3-stellige Zahl mit Buchstabe am Ende An der Innenseite der Kofferraumklappe 146 / 022A  
Ford XSC-Code, 2-7-stellige Zahlen- und Buchstabenkobination Steht nicht im Fahrzeug, bitte beim Ford Händler anfragen! 691 / 6DPEWWA  
Honda 3-5-stellige Zahlen- und Buchstabenkobination Farbcode im Motorraum oder an Fahrertür B27 / NH550M  
Hyundai 2-3-stellige Buchstaben-kombination Farbcode im Motorraum oder an Fahrertür DE / BR7  
Isuzu 2-3-stellige Zahlen und Buchstabenkombination Farbcode im Motorraum oder an Fahrertür 42 / 504  
Jaguar 3-stellige Zahlen- oder Buchstabenkombination Farbcode im Motorraum oder an Fahrertür CHP / 743  
Kia 2-3-stellige Zahlen-Buchstabenkombination Motorraum an der Spritzwand oder Fahrertür 1E / D7U  
Lada 2-3-stellige Zahlenkombination Motorraum, Kofferraum, Heckklappe 15 / 424  
Lancia 3-stellige Zahl, 3-stellige Zahl mit Buchstabe am Ende Aufkleber an der Innenseite der Kofferraumklappe 146 / 022A  
Mazda 2-3-stellige Zahlen-Buchstabenkombination Farbcode im Motorraum oder an Fahrertür JF / 41V  
Mercedes 3-4-stellige Zahlenkombination Metallplakette im Motorraum 037 / 1247  
Mitsubishi 2-3-stellige Zahlen-Buchstaben-kombination, AC + 5-stellige Zahlenkombination Motorraum, Motorhaube D09 / AC16045  
Nissan 3-stellige Zahlen- oder Buchstabenkombination Farbcode im Motorraum 369 / CAP  
Opel 3-stellige Zahlen- oder Zahlen-Buchstabenkombination Farbcode im Motorraum 13U / 30S  
Peugeot 2-3-stellige Zahlen-Buchstabenkombination Farbcode im Motorraum 9T / KNJ  
Porsche 4-stellige Zahlen-Buchstaben- kombination, 1. Stelle ist L Aufkleber Kofferraum unter der Abdeckmatte, Reserveradmulde LC9A / L8M5  
Renault 3-stellige Zahlen- oder Zahlen-Buchstabenkombination Motorraum oder B-Säule auf Beifahrerseite RNY  
Rover 3-4-stellige Zahlen- oder Buchstabenkombination Farbcode im Motorraum oder an Fahrertür 1217 / HQR  
SAAB 3-stellige Zahlen- oder Buchstabenkombination Farbcode im Motorraum oder an Fahrertür 179 / GEV  
Seat 2-4-stellige Zahlen- oder Buchstabenkombination Aufkleber im Kofferraum unter der Abdeckmatte, Reserveradmulde M8 / LS9R  
Smart 3-4-stellige Zahlen-Buchstaben-kombination, C oder E am Anfang Türbereich auf Beifahrerseite, Kofferraum unter der Abdeckmatte EB4 / CD3L  
Skoda 4-stellige Zahlen- oder Zahlen Buchstabenkombination Aufkleber Kofferraum unter der Abdeckmatte, Reserveradmulde 9157 / 8X8X  
Subaru 2-3-stellige Zahlen- oder 3-stellige Zahlen-Buchstabenkombination Farbcode im Motorraum oder an Fahrertür 43 / 569 / 37J  
Suzuki 3-stellige Zahlen-Buchstaben-kombination Motorraum, Fahrertür, Heckklappe, Kofferraum ZUT  
Toyota 3-stellige Zahlen- oder 3-stellige Zahlen-Buchstabenkombination Im Motorraum an der Spritzschutzwand 083 / 3T2  
Volvo 3-5-stellige Zahlenkombination Motorraum oder Fahrertür B-Säule 619 / 91727  
Volkswagen 4-stellige Zahlen-Buchstaben- kombination, 1. Stelle ist L Aufkleber Kofferraum unter der Abdeckmatte, Reserveradmulde LR5R